Demo: Nimm was Dir zusteht - Antikapitalistischen Walpurgisnacht 2012 - 30.04.2012 - Berlin - IMG_8463

Am 30.04.2012 demonstrierten in Berlin-Wedding über 3.000 Menschen gegen steigende Mieten, soziale Ausgrenzung und alltäglichen Rassismus. Die Demonstration war ein Teil der sog. antikapitalistischen Walpurgisnacht, die diesmal erstmals in Wedding stattfand. Die Demonstration verlief weitgehend friedlich, zu besonderen Zwischenfällen ist es nicht gekommen.

 

In Berlin-Wedding demonstrierten am Abend des 30.04.2012 über 3.000 Menschen gegen steigende Mieten, soziale Ausgrenzung, Verdrängung und alltäglichen Rassismus. Unter dem Motto "Nimm was Dir zusteht" zogen die Teilnehmer der sog. "Revolutionäre 30. April-Demo" vom U- und S-Bahnhof Wedding durch den Kiez und wieder zum Bahnhof zurück.

 

Da bereits im Vorfeld befürchtet wurde, dass es auf der Demonstration zu Krawallen kommt, wurde der Aufzug von einem massiven Polizeiaufgebot begleitet. Neuralgische Punkte wie das Jobcenter und das Kurt-Schumacher-Haus, der Sitz des Berliner SPD-Landesverbandes, wurden hermetisch abgeriegelt.

 

Die Demonstration war ein Teil der sog. antikapitalistischen Walpurgisnacht, die in diesem Jahr erstmals im Berliner Bezirk Wedding stattfand. Stunden vor der Demonstration fand in der Adolfstraße eine Kundgebung mit diversen Auftritten von Musikands statt.

 

Bilder von der Kundgebung finden Sie hier:

www.flickr.com/photos/pm_cheung/sets/72157629572134280

 

Die Organisatoren kritisieren vor allem die fortgeschrittene Gentrifizierung des ehemaligen Arbeiterbezirkes. So seien die Mieten in der Müllerstraße und deren nahen Umfeld teilweise rasant gestiegen, dass immer mehr alteingesessene Menschen den Stadtteil verlassen.

 

Aufgrund der massiven Polizeipräsenz, beendete der Veranstalter den Aufzug vorzeitig auf dem Leopoldplatz. Zu besonderen Zwischenfällen ist es dabei nicht gekommen.

 

++++++++++++++

 

please follow me - check:

twitter.com/pm_cheung

 

++++++++++++++

 

Rechtlicher Hinweis:

 

Denken Sie bitte daran, alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt.

 

Dies bedeutet im Einzelnen:

Alle hier abrufbaren Medien (Bilder oder anderes) sind durch das Urheberrecht (§ 2 Abs. 2 UrhG) geschützt und sind Eigentum des Urhebers. Sie dürfen ohne Genehmigung des Urhebers weder veröffentlicht, verlinkt, reproduziert oder manipuliert werden. Die Anfertigungen von Kopien der Bilderseiten sind unzulässig.

 

Nutzungsrecht:

Auch wenn anfragende Nutzungsrechte gewährt werden bleiben die Werke Eigentum des Urhebers. Das Material (Fotos, Informationen oder anderes) darf grundsätzlich nur entsprechend der laut Vereinbarung überlassenen Nutzungsrechte verwertet werden. Die Weitergabe bzw. Übertragung des überlassenen Materials (Bilder oder anderes) - ganz oder teilweise - an Dritte ist ohne schriftliche Genehmigung des Urhebers nicht gestattet.

 

Wenn Sie ein Foto verwenden möchten, fragen Sie bitte! Wenden Sie sich hierzu bitte direkt per E-Mail an den Fotografen. Ich möchte freundlichst darauf hinweisen, dass Anfragen unprofessioneller Art nicht bearbeitet bzw. beantwortet werden!

 

Alle Verstöße werden geahndet und rechtlich verfolgt!

 

Stand: November 2010

 

++++++++++++++

 

please follow me - check:

twitter.com/pm_cheung

 

++++++++++++++

 

S Search
Photo navigation
< > Thumbnail navigation
Z Zoom
B Back to context