A rare combination of "Tree of Jesse" with the "Holy kinship"

    Newer Older

    Mainz, Dom- und Diözesanmuseum - Bildteppich Sippenteppich (1501)
    The unknown artist of this tapestry named "Sippenteppich" either has strongly influenced a later artist with the name Jan Baegert
    www.flickr.com/photos/28433765@N07/5754442562/
    or both had a common precursor.

    Die zahlreichen Inschriften des Teppichs hat der Mainzer Kunsthistoriker und Denkmalpfleger Fritz Viktor Arens [1912-1986] entziffert und veröffentlicht .

    Diejenigen des Jesse-Baumes im Rahmenstreifen lauten (unten Mitte bis zum rechten Rand) Jesse pater david, David rex, Salomon, (rechter Rand aufwärts) Roboam, Abia, Asa, Josopuat (Josaphat), (oben von rechts nach links) Joram, Ozias, Joathan, Achas, Ezechias, manasses, amon, Josias, Jeconias, Salathiel, Zorobabel, Abiud, eliachim, Azor, ( linker Rand abwärts) sadoch, Achim, Eliud, eleazar, (unten von links zur Mitte) Mathan, Jacob.

    Über den Köpfen der heiligen Frauen und ihrer Ehemänner entrollt sich ein langes Schriftband mit folgenden Hexametern:
    Anna viros habuit Joachim cleopham salomamq'
    Cuilibet ex istis generavit Sorte mariam
    Prima datur c(on)iunx ioseph alpheoq' secunda
    Et que saloma zebedeo tercia nupsit /
    Prima iesum peperit symonem Judamq' secunda
    Et Joseph et iacobum quem dicunt esse minorem
    Tercia maiorem Jacobum parit atque iohannem .

    Die dritte Zeile dieses Schriftbandes nennt die Namen der neun Männer hinter der Bank: emyn, eliud, zacharias, ioseph, Joachim, cleophas, salomas, alpheus, zebedeus.

    Schließlich stehen die Namen der Frauen und Kinder in ihren Heiligenscheinen: (von links nach rechts)
    [1. Frau, mit Kind „seruacii“]: memelia mater seruacii
    [2. Frau, ohne Kind]: ysmania (?) soror anne mater elisa
    [3. Frau, mit Kind „iohannes bap“]: sancta elisabet
    [4. Frau, mit Kind]: Maria mit dem Christkind ohne Beischrift,
    [5. Frau, ohne Kind, da Maria neben ihr sitzt] sancta anna,
    [6. Frau, mit vier Kindern ohne Beischriften]: maria cleophe,
    [7. Frau, mit den Kindern iohannes ewang und iacobus maior]: maria salome.

    References:
    Otto Böcher: Zur juengeren Ikonographie der Wurzel Jesse; Mainzer Zeitschrift 67/68 (1972/73) pages 153-168
    Fritz Viktor Arens: Die Inschriften der Stadt Mainz von frühmittelalterlicher Zeit bis 1650 (ges. und bearb. von Fritz Viktor Arens auf Grund der Vorarbeiten von Konrad F. Bauer) Druckenmüller, Stuttgart 1958.

    olgakuzemko, toulouse81677, and jidhash added this photo to their favorites.

    keyboard shortcuts: previous photo next photo L view in light box F favorite < scroll film strip left > scroll film strip right ? show all shortcuts