3. Auflage 2010 Ausstellung: Chinas Metropolen im Wandel
Poster- und Fotoausstellung
zum Thema 'Chinas Metropolen im Wandel'


3. Auflage 2010 / 3rd edition 2010

Die dynamischen Veränderungen der Volksrepublik China spiegeln sich besonders in den großen Städten des Landes wider. Hier zeigt sich die Vielschichtigkeit des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandlungsprozesses, der Ende der 70er Jahre seinen Anfang nahm. Gleichzeitig stellen die Metropolen das Schaufenster Chinas zu einer zunehmend globalisierten Welt dar, in der China eine immer wichtigere Rolle spielt. Wesentlicher Aspekt der Ausstellung ist die wirtschaftliche Umstrukturierung von arbeitsintensiver Industrie hin zur Herstellung von Dienstleistungen mit hoher Wertschöpfung und geringer Umweltbelastung.

Verantwortlich für die inhaltliche Konzeption der Ausstellung ist Dr. Michael Waibel von der Abteilung Humangeographie des Instituts für Geographie der Universität Hamburg. Er untersucht seit 2007 städtische Regelungsstrukturen in China im Rahmen des Schwerpunktprogramms der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) SPP1233 „Megacities-Megachallenge – Informal Dynamics of Global Change“.

Die Ausstellung war Bestandteil der Veranstaltungsreihe „Chinatime Hamburg 2010“, organisiert vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg. Sie wurde von der Hamburg Innovation GmbH, von der Arbeitsstelle für Wissens- und Technologietransfer (AWITT) der Universität Hamburg sowie vom Geographischen Institut der Universität Hamburg unterstützt. Im Nachgang der Chinatime wurde sie an etlichen Schulen im Hamburger Umland, sowie im Jahr 2012 noch in Essen, Göttingen, Speyer, Salzhausen und Bad Nenndorf gezeigt.

www.michael-waibel.de
49 photos · 557 views