new icn messageflickr-free-ic3d pan white
30/65 Thai-Salat mit Rinderstreifen | by Butaris
Back to photostream

30/65 Thai-Salat mit Rinderstreifen

für 4 Personen (als Vorspeise / kleines Gericht)

 

Zutaten:

Salatzutaten:

300 g Rinderhüftsteak

etwas Butaris oder Butaris „cremig-fein“ zum Braten

etwa 15 Stängel Koriandergrün

einige Blätter Pfefferminze

etwa 10 Blätter Basilikum

200 g gemischte Salate (Feldsalat, Eichblattsalat, Radicchio, Frisée), geputzt und klein gezupft

 

Sauce:

2 EL Sojasauce

2 EL Fischsauce

2 EL Limettensaft (Saft von ½ Limette)

2 EL brauner Zucker

2 EL neutrales Öl (z. B. Rapsöl)

1 Zwiebel

1 Stück Ingwerwurzel (etwa walnussgroß)

½ Stängel Zitronengras

½–1 kleine frische rote Chilischote

 

Garnituren:

8 Blätter Frühlingsrollenteig (Tiefkühl-Reisteig aus dem Asialaden)

etwa 200 g Butaris zum Braten und Frittieren

60 g Rote-Bete-Sprossen (oder andere Sprossen)

Außerdem:

Frischhaltefolie, Küchenkrepp

 

Zubereitung:

Salatzutaten, Fleisch: Das Fleisch in einer Pfanne in heißem Butaris oder Butaris „cremig-fein“ beidseitig je etwa 3 Minuten braten. Anschließend in Folie gewickelt ruhen lassen, bis die Sauce vorbereitet ist.

Sauce: In einer großen Salatschüssel Sojasauce, Fischsauce, Limettensaft, Zucker und das Öl verrühren.

Zwiebel und Ingwer schälen, vom Zitronengras die äußeren Blätter großzügig entfernen. Die Chilischote waschen, längs halbieren und die Samen entfernen (am besten mit Küchenhandschuhen arbeiten, damit nichts von der beißenden Schärfe an die Finger gelangt).

Die Zwiebel halbieren und in hauchdünne Scheiben schneiden. Den Ingwer und die Chili sehr fein hacken und das Zitronengras in sehr feine Ringe schneiden. Diese Zutaten in die Sauce einrühren (gegebenenfalls ein wenig davon zurückbehalten, um die Schärfe zu dosieren).

Salatzutaten: Das Fleisch in hauchdünne Scheiben schneiden, diese zur Sauce in die Schüssel geben und untermengen.

Die Kräuter waschen und trockenschütteln. Das Koriandergrün ohne die dicken Stängel grob hacken. Pfefferminz- und Basilikumblätter eng aufrollen und quer in hauchdünne Streifen schneiden. Die Kräuter zusammen mit den vorbereiteten Salatblättern zur Sauce in die Schüssel geben und alles gut durchmischen.

 

Garnitur: In einer kleinen Pfanne (gerade so groß, dass ein Teigblatt hineinpasst) gut 1 cm hoch Butaris oder Butaris „cremig-fein“ erhitzen (es ist heiß genug, wenn ein Weißbrotwürfel darin rasch unter Bläschenbildung bräunt) und darin nacheinander die Reisblätter knusprig hellbraun frittieren, herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

 

Anrichten: Den Salat in tiefen Tellern verteilen. Je einen Reisblattdeckel daraufgeben, mit Sprossen bestreuen. Die restlichen Teigblätter separat dazu servieren.

 

Tipp: Gemischte Salatblätter gibt es schon als fertige Mischung. Diese vor der Verwendung einfach nur in einem Sieb kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.

 

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten

 

Nährwerte: pro Portion

Fett 27 g

Kohlenhydrate 9 g

Eiweiß 16 g

Brennwert 337 kcal / 1.414 kJ

 

Für Journalisten:

Selbstverständlich können Sie dieses Foto in druckfähiger Auflösung bei uns unter folgender E-Mail-Adresse anfordern:

 

info@butaris.de

 

Die Veröffentlichung zu redaktionellen Zwecken ist honorarfrei. Wir bitten um Bildnachweis "Butaris" und einige Belegexemplare.

 

9,813 views
12 faves
0 comments
Taken on February 27, 2008