new icn messageflickr-free-ic3d pan white
I'm back from Austria | by niedersachsenfoto
Back to photostream

I'm back from Austria

Leider ging mir dann das Taschengeld doch schneller aus als geplant. Kein Wunder, bei solchen Leckereien, wie diesem Eispalatschinken. Ich hab' mein Pferd in Wien an einen Fiaker verkauft, um mein alsbald desolates Budget aufzubessern. Großstadtvergnügungen gehen halt an die finanzielle Substanz. Die Rückreise musste ich dann notgedrungen mit der Bahn antreten. Am Donnerstag-morgen um 8 Uhr 22 hatte mich der heimatliche Bahnsteig nach einer Nachtfahrt mit dem EuroNight "Hans Albers" wieder.

 

Die ersten 300 Fotos habe ich bereits von meiner Festplatte gelöscht, was sicher noch nicht reicht.

Es sind noch immer über 2000 Fotos im aktuellen "Austria-Fundus". Gut, da ist die eine oder andere Belichtungsreihe dabei. Ich werde aber noch mal "sieben" müssen, um nicht in der Bilderflut zu ertrinken. Wien ist eine Stadt wie ein Fotoalbum. Man kann im Grunde pausenlos auf den Auslöser drücken und wird dennoch nie "fertig". Anfangs dachte ich, ich würde Wien "mit links formatieren" . . . am dritten Tag wusste ich, Wien würde mich "formatieren" . . .

 

Danke sage ich meinen Flickrfreundinnen und -freunden in Wiener Neustadt und Steyr, deren Kennenlernen Höhepunkte meiner zehntägigen Austria-Reise waren.

 

Dank an Anu, Walter und Paula für die erste Einführung in Wien am Tag meiner Ankunft. Anu und Walter, mit den allerliebsten Kindern Wanda und Paula sowie "Entertainer" Kalle, waren es auch, die mich einige Tage später in die Restschneeplateaus der Rax-Alpe bis in 1737 Meter Höhe entführten. So nah war ich dem Himmel schon lange nicht mehr und endlich konnte ich auch mal wieder Leistungssport treiben. Dort oben durfte ich die fast grenzenlose Weite mit dem herrlichen Blick in die benachbarte Steiermark genießen, während Anus unter dem Gipfelkreuz des Jakobskogels gereichten mehrlagigen Käsebrote die verbrauchte Energie zurückbrachten. Zum Schluss gab es dann in Wiener Neustadt zur Wiederherstellung aller Körperkräfte zahlreiche Leckereien aus Anus Küche.

 

Ebenfalls schöne Stunden verbrachte ich mit unserer Hausstaubmilbe und ihrem Mann in Oberösterreichs Landeshauptstadt Linz. Der Himmel spendierte uns an diesem Abend zwischen zwei Gasthauswechseln [wir waren "solide"] sogar einen fulminanten Regenbogen. Hausstaubmilbe "Sigi" ist einer meiner frühesten Flickrkontakte und so war dieses Treffen natürlich auch etwas besonderes. Dank auch dir und deinem lieben Mann für das gesellige und freundschaftliche Beisammensein. Leider gehen solche Stunden immer viel zu schnell vorüber . . . aber es gibt sicher ein Wiedersehen in Österreich oder vielleicht bei Gelegenheit auch irgendwo anders.

1,102 views
5 faves
14 comments
Taken on May 30, 2012