Grünalternatives Sommercamp 2018
Österreich steckt mitten in einer autoritären Wende. Parallel zu den Entwicklungen in vielen anderen Ländern zeigt sich heute auch im schwarz-blauen Österreich, dass sozialer Fortschritt nicht selbstverständlich ist und gleiche Freiheit für alle nicht von allen gewünscht wird. Gleichzeitig ist Demokratie in weiten Teilen der Welt in Bedrängnis, nicht zuletzt in Europa. Alte und neue Machtstrukturen sorgen dafür, dass auch in vermeintlich fortschrittlichen Gesellschaften antidemokratische Bewegungen entstehen, Menschen systematisch von gesellschaftlicher Teilhabe ausgegrenzt werden, Herrschaft verfestigt und Demokratie abgebaut wird. Deshalb haben wir auf dem Sommercamp 2018 von 9. bis 12. August verschiedene Formen von Machtverhältnissen beleuchtet und diskutiert, was wir als junge politische Aktivist*innen tun können, um Gesellschaft grundlegend zu ändern und Herrschaft nachhaltig abzubauen. Vier Tage lang haben wir uns in mehreren Workshops mit Rassismus, Kapitalismus, Imperialismus, Patriarchat, Sexismus und dem Zustand der Demokratie in der EU und Europa beschäftigt. Dabei sind aber auch Freizeit, Spaß, Entspannung und ein gegenseitiges Kennenlernen nicht zu kurz gekommen!
31 photos · 118 views