Bus Stop Early Morning

    Newer Older

    Bus Stop - Early Morning

    HKD

    Eine einfache Frau verunsichert Karl

    Der mir gegenüber sitzende Fahrgast im Zugabteil hatte eine freundliche und sanfte Art zu sprechen. Sie redete nun schon eine ganze Weile mit ihrem mitreisenden Sohn, den ich auf Mitte vierzig schätzte. Er hatte seine Mutter schon mehr als ein halbes Jahr nicht mehr gesehen und schien froh, mit ihr eine kleine Reise zu einem runden Geburtstag eines nahen Verwandten machen zu können.
    Die Frau hatte Ähnlichkeit mit einer Tante, die ich sehr mochte. Ich lächelte innerlich während ich ihren Geschichten lauschte, die sie von ihrem Bruder zu berichten wusste, dessen Geburtstag in zwei Tagen gefeiert werden sollte.
    „Er hatte einmal eine Frau in meinem Alter mit dem Auto mitgenommen“, erzählte Martha. „Sie hatte an einem nebligen Morgen in der Früh ihren Bus verpasst. Viel zu leicht gekleidet stand sie zitternd, hielt ihre Hand raus und wurde von ihrem Retter gesehen, von Karl.“ Martha schmunzelte und erzählte die Geschichte in einer Form weiter, die mich vermuten ließ, dass sie schon des Öfteren erzählt und zu einer Anekdote geworden war.
    Die Frau, so erfuhr ich, habe irgendwie erkannt, dass ein Pfarrer sie chauffierte und stellte ihm ein paar Fragen zu Gott und die Welt. Die meisten Fragen seien üblich gewesen, kreisten um Schuld, Beichte und Vergebung, dann aber wollte die Frau etwas über Erlösung und Seele wissen.
    Karl habe geantwortet, dass er nicht wisse, was Erlösung wirklich sei. Natürlich könne man von Schmerzen erlöst werden, von einem schlechten Gewissen, vielleicht auch von dunklen Charakterzügen und in gewissem Sinn auch von einem zur Qual gewordenen Leben. Erlösung habe mit Bindung und Befreiung zu tun.
    Die Frau habe gut zugehört, bis Karl eine Atempause in seinen Erläuterungen gemacht habe.
    „Was bleibt, wenn ich von mir erlöst werde?“ habe sie ihn plötzlich gefragt und Karl sei sprachlos gewesen. Er habe ein paar Sekunden gebraucht und habe dann geantwortet: „Die Seele bleibt.“
    „Wenn ich keinen Charakter mehr habe, dann bin ich nicht weg, dann bin ich also Seele.“
    Man könne das so sehen, habe Karl mit gemischten Gefühlen geantwortet, denn er habe bemerkt, wie unsicher der Boden wurde. Fragen der Seele waren schon immer heikel für ihn.
    „Solange ich hier lebe, bin ich also eine Seele, die an einen Charakter gebunden ist“, sagte die Frau.
    „Wie kommen Sie auf derartige Fragen?“ wollte Karl wissen, um Zeit zu gewinnen.
    Und da habe die Frau gesagt, dass sie schon lange Zeit über bestimmte Dinge nachdenke, doch sie habe nie jemanden in ihrer Umgebung getroffen, der ernsthaft mit ihr darüber sprechen wollte. Sie habe immer nur Ausflüchte gehört …
    „Wenn die Seele also in den Himmel kommt“, fragte sie weiter, „dann ist sie ohne den Charakter?“
    Karl überlegte und erinnerte sich, dass kein Ich in den Himmel kommen kann. Daher zitierte er den Ausspruch Jesu, dass eher ein Kamel durch ein Nadelöhr ginge, als dass ein Reicher in den Himmel komme.
    Die Frau war mit diesem Hinweis zufrieden, doch Karl war noch den ganzen Tag mit ihr beschäftigt. Nachmittags, als er dabei war, eine Rede vorzubereiten, fand er in einem Buch das Zitat eines Philosophen:
    „Charakter nennt man jene Strukturen der Psyche die das Ich-Bewusstsein ausmachen und an die der Mensch bis zu ihrer Auflösung gebunden ist. Tritt das Ich-Bewusstsein zurück, tritt die Seele in den Vordergrund.“

    HKD

    Digital art based on own photography and textures

    HKD

    Mat texturonline, gred., and 30 other people added this photo to their favorites.

    View 20 more comments

    1. manubcn2011 29 months ago | reply

      ////////////////////////////////////////// AWARD CODE ////////////////////////////////////////////////////////////////////

      This wonderful photo is really The best of uncommon and deserve an award !!:

      #35

    2. clifflef 29 months ago | reply

      This is great!

    3. Bronzino2009 29 months ago | reply

      Una gran composición, llena de belleza . Tus obras siempre están en esa línea tuya tan particular. Te felicito. Saludos.

    4. J u M p E r 29 months ago | reply

      Grande intensità e atmosfera... bellissimo scatto!

    5. pamsai 29 months ago | reply

      always such a beautiful mood in your photos...

    6. cayugahull08 29 months ago | reply

      A very striking and beautifully composed image!

      NOW THIS IS ART!

      Thank you for sharing your artistic work!
      award code by Adriënne, on Flickr
      ART SELECTED BY ADMINISTRATORS
      ====-==== NO REQUESTS ====-====

    7. Billy-Fish 29 months ago | reply

      Excellent!!!

      This wonderful photo is really The best of uncommon and deserve an award !!:

      #35

      www.flickr.com/groups/1683801@N23/

    8. Rol6 29 months ago | reply

      I like your pict...

    9. Bronzino2009 29 months ago | reply

      Muy original y con mucha estética. Me encanta tu trabajo. Un saludo y gracias por tus visitas.

    10. navarrete2 29 months ago | reply

      BLANCO * NEGRO ~WHITE * BLACK.
      SEEN/VISTA


      (Post 1/ Award 3)

    11. Christine1744- 29 months ago | reply

      BLANCO * NEGRO ~WHITE * BLACK.
      SEEN/VISTA


      (Post 1/ Award 3)

    12. Peter Levi 29 months ago | reply


      From a friend of Portfolio of People
      This wonderful image deserves a Portfolio of People Award

    13. Peter Levi 29 months ago | reply

      meaning of life
      ~ Seen in ~ "Yin+Yang"

      Great picture! Compliment! Thanks for sharing in Yin+Yang!

    14. monsieurlazarophotographies 29 months ago | reply

      Nice capture!! Well done!!

    keyboard shortcuts: previous photo next photo L view in light box F favorite < scroll film strip left > scroll film strip right ? show all shortcuts