Snack - Colour Version

Snack

 

HKD

 

Über Engel und Raumschiffe

 

Es sei nebelig gewesen, erklärte die etwa fünfundzwanzigjährige Martina einem mitreisenden Mann, den ich als Kollegen bezeichnen würde, denn beide waren in derselben Firma tätig, für die sie auch jetzt mit dem Zug unterwegs waren.

Der etwa vierzigjährige Mann hörte sich die Geschichte eines seltsamen Vorfalles an, den die dunkelhaarige Frau mit der Schleife um den Pferdeschwanz erzählte.

Martina war demnach mit einer Kollegin auf dem Weg zu einer abendlichen Veranstaltung gewesen.

„Wir hätten Zwillinge sein können. Zufällig gleich gestyled und gekleidet“, sagte Martina. „Ich habe im Auto gewartet, während Nicole mit einen Snack auf dem Rückweg von der anderen Straßenseite war.“

Durch den Regen sei es dunstig geworden und eine merkwürdige Stille habe geherrscht. Und dann hätte eine Männerstimme Nicoles Namen gerufen und sie sei mitten auf der Fahrbahn stehen geblieben und habe sich umgeschaut.

„Ich habe es auch gehört, aber es war niemand da. Und dann ist ein Auto schnell näher gekommen und Nicole hat sich beeilt, über die Straße zu kommen. Das war echt knapp. Ich hatte aber mehr Angst wegen der Stimme.“

Sie habe kräftig und bestimmend geklungen, grob und irgendwie herrisch.

„Wir haben lange gegrübelt, Nicole und ich. Von der Veranstaltung haben wir kaum etwas mitbekommen.“

Nicole sei ein paar Tage später zu einem Orakel gegangen, denn sie fühlte sich von dieser Stimme innerlich verfolgt. Sie habe heftige Träume gehabt und sogar einen richtigen Alptraum.

Die Stimme sei aus einer anderen Ebene des Seins gekommen, habe ihr das Orakel gesagt.

„Hören tun wir mit den Ohren, doch die Stimme wird vom Gehirn im Geist gehört.“

Das sei wie Stimmen hören in einem Traum. Für den Geist sei Hören von Stimmen aus einer anderen Ebene kein Problem, denn das, was hört, sei der Geist und der sei zeitlos.

„Das klingt mir alles ein wenig verwirrt“, sagte der Kollege. „Was ist denn das für ein Orakel?“

„Die ist ganz bekannt. Die hat Kontakt zu Außerirdischen.“

„Aha“, lachte der Mann. „Dann war das vielleicht die Stimme eines Außerirdischen. Wo sind sie denn gelandet?“

Plötzlich wurde Martina ganz ernst. „Zeitreisende brauchen doch keine fliegenden Untertassen. Engel brauchen keine Raumschiffe.“

 

HKD

 

Digital art based on own photography and textures

 

HKD

 

6,662 views
17 faves
36 comments
Taken on November 8, 2011