He loves me - Oracle

    Newer Older

    Oracle

    He loves me – he loves me not

    HKD

    Letzter Abschnitt eines Briefes von Sibylle von Nolting an Angelika Ende
    Frau Ende hatte ihn im Zugabteil verloren. Abdruck mit Genehmigung.

    … Wenn ich an meine Jugend denke, sehe ich mich auf der Pferdekoppel meines Vaters. Und ich sehe Bert, den Raben und freundlichen Begleiter in dunklen Tagen, denn im Alter von acht Jahren verlor ich meinen Zwillingsbruder.
    Bert war von ihm großgezogen worden.
    Die Sommer waren nun nicht mehr unbeschwert und die Winter schneereich und kalt. Stets fehlte mir Jan. Ich sprach mit ihm vor dem Einschlafen, und ich betete zu Gott, er möge ihn beschützen, bis ich wieder für ihn da sein könne. Ich kämpfte gegen den Schmerz der Trauer an und erst mit einsetzender Pubertät war ich zornig genug, mein Herz verschlossen und den Schmerz verdrängt zu halten.
    In meinen mittleren Jahren und den entsprechenden Tagebüchern geriet Jan für lange Zeit in den Hintergrund. Doch an jedem Geburtstag erinnerte ich mich erneut und stellte ihm eine Kerze auf. Das änderte sich später im Verlauf meiner Krisenjahre ab Ende Vierzig bis Mitte Fünfzig.
    Ich war erschrocken, dass ich Jan nicht mehr spürte, ihn nicht mehr vermisste, weil ich ihn nicht mehr liebte. Ich war entsetzt über meine Kaltherzigkeit, als mein Vater zu Grabe getragen wurde. Daher konsultierte ich einen Psychologen und besprach mit ihm drei Jahre lang meine Unfähigkeit, Liebe empfinden zu können, weder Liebe für mich noch für einem anderen Menschen.
    Ich war unglücklich, weil ich nicht mehr lieben konnte und fand die Ursache für das Verschließen meines Herzens im Schmerz und der Trauer um Jan. Ich wollte die Gefühle nicht länger ertragen und tat daher alles, um mich abzulenken.
    Ich wurde eine Musterschülerin und schließlich Pfarrerin. Ich wollte Menschen in ihrer Trauer begleiten indem ich sie an die Hand Gottes gebe. Erst spät, ab Mitte Fünfzig erkannte ich die Anmaßung, die mich trieb, denn wie kann ich, ohne selbst die Hand und Führung Gottes zu spüren, diese anderen vermitteln?
    Die Krise führte mich in ein Sanatorium für geistige Leiden und dort traf ich meinen jetzigen Mann. Er war einer der zwei Hausmeister und es war Liebe auf den ersten Blick. Bei ihm, nicht bei mir. Doch was er alles anstellte, um ein paar Minuten in meiner Nähe zu sein berührte mein Herz zutiefst und es begann, wieder zu erwachen. Ich hatte die Liebe vergessen, und als ich mich langsam für einen Menschen öffnete und mich wieder erinnerte, spürte ich sie deutlicher und mehr und mehr wachsen. Heute liebe ich die ganze Welt, mein Leben und natürlich auch Jan und meinen Vater.
    Die traurigen Gedanken sind weitgehend verschwunden und nur gelegentlich überfällt mich ein Hauch jener Melancholie, die mich in meiner Jugend und in meiner Krise begleitet hat. An jedem meiner Geburtstage zünde ich ihr eine Kerze an, denn durch sie habe ich meine Liebe wieder gefunden.

    Ich schicke Ihnen dieses Bild als kleines Dankeschön für Ihre Begleitung in einer schweren Zeit, die sich von Grund auf gewandelt hat.

    Ihre

    Sibylle von Nolting

    HKD

    Bild und Brief entspringen künstlerischer Phantasie. Jede Ähnlichkeit mit lebenden Personen wäre rein zufällig.

    HKD

    Digital art based on own photography and textures

    HKD

    Beatrijs Sterk, Totte., SeanHoward, and 8 other people added this photo to their favorites.

    1. AlicePopkorn 33 months ago | reply

      ...die Kindheit wird lebendig...
      wunderbares Bild und berührender Text

    2. Beatrijs Sterk 33 months ago | reply

      wunderbar, ich halte schon Ausschau nach deinen bebilderten Geschichten, Hartwig!

    3. Raul Rodrig 33 months ago | reply

      Interesante imagen

    4. h.koppdelaney 33 months ago | reply

      Thank you so much my friends! :-))
      Herzlichen Dank!
      H

    5. celta4 33 months ago | reply

      Amazing B&W!

    6. Ricardo_ Lima 33 months ago | reply

      Another masterpiece. Great pos-production work. I love it. Congratulations!!!!

    7. fotofunk1~~in&out of here~will catch up 33 months ago | reply

      Your work is always so beautiful on many levels.

    8. andrey.salikov 33 months ago | reply

      the excellent photograph

    9. Katrin Hagel . 33 months ago | reply

      ~Truly Inspiring~
      I Saw Your Image


      _ *AT THE GATE*_

    10. DigiDi 33 months ago | reply

      Very precious!
      ~Truly Inspiring~
      I Saw Your Image


      _ *AT THE GATE*_

    11. Shandchem 33 months ago | reply

      Lovely monochrome and made more intreguing with the crow on the fence post!


      Friends who care

    12. juneatkinstudio 33 months ago | reply

      ~Truly Inspiring~
      I Saw Your Image


      _ *AT THE GATE*_

    keyboard shortcuts: previous photo next photo L view in light box F favorite < scroll film strip left > scroll film strip right ? show all shortcuts