2018-04-07: XA_DE_87645_Tegelberg
Für die Story auf MEHR ANZEIGEN klicken >>
7.April morgens - strahlender Sonnenschein! Da ich mir ja vorgenommen habe VOR Berlin das Allgäu mit den Bergen, die ich so liebe, noch voll auszunutzen - war klar, was ich heute mache: Wandern gehen!
Wohin? - Für den Säuling war ich zu spät dran. Also hab ich mich spontan für den Tegelberg (Schwangau - Marienbrücke - Gratweg - Tegelberg) entschieden.
Die ersten 2 Stunden Aufstieg waren traumhaft!! Die letzte Stunde war dann nicht mehr so spaßig... Konzentrations- und Koordinations-Training EXTREM. Warum? Naja es lag ab da noch jede Menge Schnee... Heißt: In den Wäldern teilweise vereist und total glatt, dann in der Sonne total weich, wo man immer wieder so tief gesunken ist, dass man halb stecken geblieben ist und sowieso an den steilen Hängen, war die Wahrscheinlichkeit auf dem Schnee wegzurutschen einfach sehr hoch! Eigentlich wollte ich schon umdrehen... ABER ein Ehepaar kam dann hintermir. Der Mann meinte: "Es ist nicht gefährlich." Na gut, wenn der das sagt, dann lauf ich denen jetzt hinterher und werde schon heil oben ankommen...
Heil angekommen bin ich, aber lustig war es wie gesagt nicht.
ICH MERK MIR: Tegelberg im April ist halt noch zu früh...
Achja... als kurz bevor wir oben ankamen, gabs nochmal ne kurze Pause, wo dann rauskam, dass ich gar nicht auf den Hanno hätte hören dürfen, da der bei solchen Aussagen 'es ist nicht gefährlich' gerne mal untertreibt!! Schön :D
Für den Rückweg hab ich mich dann jedenfalls auch dem Ehepaar angeschlossen, weil wir uns dann unterhalten und einfach super gut verstanden haben. Alles mögliche gesprochen über Familie, Beruf (er war Chirurg und sie Anwältin), Studieren, Kinder, Erziehung, Digitalisierung, Berufung, Tattoos, Generationen, und noch viel mehr :D war echt lustig!
Runter ging es über die Rohrkopfhütte zur Tegelbergbahn (von da aus ca. 20 Minuten wieder rüber zum Parkplatz). Der Anfang vom Runterweg war auch wieder sehr abenteuerlich, da die Piste noch komplett mit Schnee bedeckt war. Heißt wir sind auf unseren Wanderschuhen die Piste quasi wie beim Skifahren runtergerutscht. Gottseidank hat mir Hanno seine Stecken dafür geliehen!! DANKE nochmal :D

FAZIT: Auch wenn gefährlich und abenteuerlich - GEIL WARS!
Ich liebe es einfach: Auspowern, an seine Grenzen gehen, in der Natur, im Wald, mit einem Wahnsinns-Ausblick und dann noch bei diesem traumhaften Wetter! Was will man denn mehr *-*
35 photos · 49 views