Donut / Donut
Donut hat seinen Namen behalten und musste nach seiner Ankunft in Deutschland erstmal zu einer zwei Jahre alten Prinzessin (Sissy aus Târgu Mureș) ins Auto steigen. Er hatte sehr schlimmes Herzklopfen, ist Sissy aber nicht von der Seite gewichen. Sissys gruseliges zweibeiniges Personal hat Donut erst einmal doch sehr verunsichert. Haben nichts genutzt, alle Versuche sich zu verstecken, die Hausleine war doch jedes Mal schneller.

Da Donut dann aber jedes Mal sehr nett massiert wurde, hat er seine Menschen schnell lieben gelernt. Sie kochen sogar für Donut und Sissy und vor dem Herd ist nun Donuts Lieblingsplatz.

In den letzten heißen Septembertagen war Donut schon schwimmen, auch wenn er es noch nicht durch den ganzen See schafft.

In der ersten Woche durfte er noch mit Sissy aus einem Napf fressen, das geht nun nicht mehr, dafür kennt er aber all ihre Knochenverstecke.

Donut liebt sein Geschirr, denn wenn seine Menschen das in die Hand nehmen, dann geht es raus zum laufen und schnuppern. Anfangs ist er in den Straßen zum Feld fast unter Sissy gelaufen aber jetzt, aber jetzt weiß er schon wo seine Freunde in der Straße wohnen und da gehen manchmal ganz viele Hunde mit, was Donut toll findet. Aufgaben hat Donut keine in seinem Zuhause, das übernimmt Sissy als Carpatin Mix und kümmert sich um Briefträger und Unbefugte am Briefkasten, Donut ist es da ganz recht, dass das Hoftor zu ist.

Donuts Familie weiß nicht, wer Sissy aus Targu Mures in Rüsselsheimer Tierheim gebracht hat, abgeholt wurde sie von ihnen dort im Februar 2015, da waren ihre Augen noch grün und sie wog 15 kg. Ihre Augen sind jetzt bernsteinfarben und sie wiegt 32 kg.

Donut geht es gut, auch wenn er viel alleine üben muss und nicht immer die Sissy nachmachen darf.

Tausend Dank von Donuts Familie für zwei wunderbare Hunde
10 photos · 176 views