2018 JUMBO Tag
Es begann mit "ich hab keine Zeit". Meine rote LMS Jumbo von Aster hatte die Tendenz, das Feuer, ohne ersichtlichen Grund und wann immer sie wollten, aus zu löschen. Nach langem Nachdenken, ob und wie ich es ändern könnte, habe ich wirklich angefangen einen länglichen und dünnen Dochthalter zu bauen. Die Idee dabei war mehr Luft für die Flamme zu erhalten. Leider hatte “ich hatte keine Zeit“, um den Brenner zu löten. Irgendwann später an einem GtG im Wiggertal, kam es zu einer Diskussion über das Problem ’Feuer’ bei Jumbos. John erzählte von seinem, im Bau anspruchsvollen, 6 kleine Docht haltenden Brenner. Aber ich war überzeugt, dass meine einfache Idee auch funktionieren sollte.
An einem Montag ein paar Wochen später, mein Computer sagte mir: ’am kommenden Samstag sei ein GtG’. "Ich hab keine Zeit" heute um meinen Brenner zu löten. Also markierte ich den Donnerstag für den Job. Freitag, leider immer noch nicht gelötet. Und "ich hab immer noch keine Zeit" zu löten, aber ich habe eine grosse Zange. Damit quetschte ich die obere Hälfte des Brenners ca. ein Drittel zusammen. Bin damit ans GtG gegangen und siehe da, meine Jumbo hat 42 Märklin Kohlewagen und später 9 Teak 8 Wheeler gezogen, ohne das Feuer zu verlieren.
Durch das Diskutieren meiner Erkenntnisse mit Anderen, wurde ein Austausch von Ideen, zum Thema Brenner von Jumbos, mit anderen Jumbo-Eigentümer vorgeschlagen. Nur weil ich sagte "ich hab keine Zeit" bekam ich den Auftrag für die Organisation eines Jumbo-Tages.
Gestern also war dieser Jumbo Tag in Markus's Garden. Bei schönem, sonnigem und warmen Wetter kamen zwölf Männer mit 10 funktionierenden Jumbos und einer ohne Brenner. Seine Doppelspuranlage wurde den ganzen Nachmittag lang befahren. Manchmal sogar mit Doppeltraktion.
Iris und Markus gaben uns ein schönes leichtes Abendessen zu unserem eigenen Grill Fleisch - Nochmals herzlichen Dank. Nach dem Essen hielt ich einen kleinen Vortrag über die Hintergründe der Jumbos und las einem Brief vor, der von der Jumbo Nr. 155 "Charles Dickens" an einige Editoren, 1920 geschrieben und unterzeichnet wurde. Diese Dampflok zog über 20 Jahre lang Züge über mehr als 2 Millionen Meilen.
Es war ein GtG mit einer ruhigen, äusserst freundlichen Atmosphäre und strahlenden Gesichter.

Willi
17 photos · 3 videos · 146 views