Zehnte Demonstration zur Erinnerung an die Opfer von Kolonialismus und Sklaverei in Berlin 27.02.2016
Zum zehnten Mal findet in Berlin eine Demonstration zur Erinnerung an die Opfer von Kolonialismus und sklaverei statt. An dieser nehmen rund 100 Menschen statt. Auf der Auftaktkundgebung an der Gedenktafel für die "Afrika-Konferenz" in der Wilhelmstraße wird an die deutsche Verantwortung für die Verbrechen des Kolonialismus erinnert. Auch die Forderung nach Schaffung eines Denkmals an dieser Stelle wird erneuert. Ein Kranz wird an der Gedenktafel niedergelegt.
Zudem wird die weltweite Abschaffung der Skaverei, besonders in Mauretanien, gefordert.
Auf einer Zwischenkundgebung in der Mohrenstraße wird erneut deren Umbenennung gefordert und auf den rassistischen Kontext der jetzigen Namensgebung hingewiesen.
Der Demonstrationszug endet an der Baustelle des Stadtschlosses.
45 photos · 285 views