steirischer herbst
uniT war beim steirischen herbst 2011 mit drei Produktionen beteiligt.
Das Projekt "Welche Welt?" hat drei drei junge, mit Graz eng verbundene Autoren eingeladen, in sehr unterschiedlichen Arbeitskonstellationen auch über die eigenen Modelle des Zusammenarbeitens nachzudenken.

Johannes Schrettle / zweite liga für kunst und kultur (A/CO): wie wir es tun sollten
Von und mit: Juliana Atuesta, Lena Gätjens, Vera Hagemann, Barbara Kramer, Christina
Lederhaas, Klaus Meßner, Johannes Schrettle
Musik: Thomas Rottleuthner
Künstlerische Mitarbeit: Nils Rottgardt

Jörg Albrecht / copy & waste (D): Die blauen Augen von Terence Hill
Text: Jörg Albrecht
Regie: Steffen Klewar
Mit: Janna Horstmann, Steffen Klewar, Sebastian Thiers & Mathias Znidarec
Musik: Matthias Grübel
Bühne: Caspar Pichner
Dramaturgie: Wilma Renfordt
Video: Ian Purnell

Gerhild Steinbuch (A) / Julie Pfleiderer (D): Am Schönsten ist das was bereits verschwunden ist
Text & Konzept: Gerhild Steinbuch
Regie & Konzept: Julie Pfleiderer
Raumdramaturgie: Alexander Schellow
Bühne, Kostüme & Licht: Philine Rinnert
Mit: Shila Anaraki & Sebastian Straub
Ton: Noid

Bildcredits:
steirischer herbst / wolfgang silveri,
J.J. Kucek
25 photos · 346 views