new icn messageflickr-free-ic3d pan white
View allAll Photos Tagged heidelberg

Nachtaufnahme - Nightshot

Happy new year, flickr community!

Spend part of the weekend at Heidelberg meeting up with friends form my days at University. I just love the place :-)

Nice hiking on summer afternoon in Heidelberg. From one spot can see perfect view of Heidelberg Altstadt with Neckar River, old bridge and Church of The Holy Spirit.

The Old Bridge over the River Neckar in Heidelberg

Heidelberg Castle is a ruin in Germany and landmark of Heidelberg. The castle ruins are among the most important Renaissance structures north of the Alps.

Heidelberg 2013

Heidelberg Castle is a ruin in Germany and landmark of Heidelberg. The castle ruins are among the most important Renaissance structures north of the Alps.

In the background the "Pfälzer Wald".

Der Blick geht ausnahmsweise einmal in Richtung Westen und nicht in Richtung Osten (wie üblich Schloss)

The view from Heidelberg in Germany with the Old Bridge and Heidelberg Castle in the background.

Forest on top of Heidelberg called the "Königstuhl" - the Kings chair

Taken by my father from the walls of Heidelberg Castle. I adjusted it from a plastic, business card sized copy that had been made from a slide. He still hasn't decided what the eternity symbol in the sky was. He thought at first that it was the contrail from a fighter jet, but realized that the turns were too sharp for a fighter jet. He says that it lasted a long time, like God's spectacles looking down, and that it became a very spiritual experience for him. This enlarged copy will be his Christmas gift.

 

(Made with a touch of help from Nesster. Thanks.)

++++ from wikipedia.de ++++

 

Die Bahnstadt ist ein neuer Stadtteil von Heidelberg auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs. Zur Zeit (Stand: 2016) ist er im Bau. Nach seiner Fertigstellung soll er die größte Passivhaussiedlung der Welt sein.[1][2] Es handelt sich bei dem Areal vorwiegend um eine Bahnbrache aus Rangier- und Güterbahnhofsflächen, die von der Deutschen Bahn aufgegeben worden war. Zwei technische Baudenkmäler, der Wasserturm am Czernyring sowie ein Bahnbetriebswerk mit Wasserturm, bleiben am Rande der Bahnstadt erhalten.

 

Inhaltsverzeichnis

 

1 Lage, geplante Größe

2 Wettbewerbe

3 Straßennamen

4 Erschließung durch den öffentlichen Nahverkehr

5 Bildungs- und Forschungseinrichtungen

5.1 Schulen

5.2 Institute

6 Regelmäßige Veranstaltungen

7 Einzelnachweise

8 Weblinks

 

Lage, geplante Größe

 

Das Areal der Bahnstadt beträgt 108,6 Hektar und erstreckt sich südwestlich des Hauptbahnhofes. Der 2011 neu geschaffene offizielle Stadtteil wurde aus Gebietsteilen der Stadtteile Weststadt, Pfaffengrund und Wieblingen gebildet und grenzt außerdem noch an die Stadtteile Bergheim und Kirchheim.

 

Der Stadtteil Bahnstadt wird – nach aktueller Konzeption – zwischen 5.000 und 6.000 Einwohner beherbergen können, daneben sollen etwa 7.000 neue Arbeitsplätze durch Ansiedlung von Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben geschaffen werden. Mit der Bebauung der Bahnstadt soll dem enormen Bedarf an Wohnflächen einheimischer und zugezogener Bürger nachgekommen werden, der ein Hauptproblem der kommunalen Politik Heidelbergs ist.

 

Der Einzug der ersten Bewohner der Bahnstadt war ursprünglich für den Jahreswechsel 2006/2007 geplant. Wegen grundsätzlicher Differenzen zwischen der Stadt und dem größten Grundstückseigentümer – dem Bahn-Immobilienunternehmen Aurelis – verzögerte sich das Projekt zunächst. Im Januar 2008 erwarb die Entwicklungsgesellschaft Heidelberg (EGH) rund 60 Hektar der ehemaligen Bahnflächen. Die Planung sieht darauf 15 Hektar Wohngebiet, 15 Hektar Gewerbegebiet, sechs Hektar Mischgebiet sowie 14 Hektar Grün- und Freiflächen vor.[3] Weitere 20 Hektar erwarb die Stadt Heidelberg. Insgesamt 40 Hektar sind noch in privatem Besitz oder werden von den amerikanischen Streitkräften genutzt.

 

Im Mai 2010 erfolgte der erste Spatenstich für das Wissenschaftsareal Campus II, das mit 60 Millionen US-Dollar von der Max-Jarecki-Stiftung gefördert wird.[4] Im Sommer 2012 zogen die ersten Bewohner in die Bahnstadt.[5]

 

Der Heidelberger Gemeinderat bestätigte 2011 die Bahnstadt als 15. Heidelberger Stadtteil. Einige Abschnitte im Osten verblieben auf Wunsch der dortigen Bewohner und Gewerbetreibenden jedoch bei der Weststadt und bei Kirchheim.[6][7] Im Juli 2014 wurde der erste Bauabschnitt der Bahnstadt eingeweiht. Zur Zeit (Mai 2016) laufen die Bauarbeiten der zweiten Bauphase.

Wettbewerbe

 

Ein städtebaulicher Wettbewerb wurde durchgeführt und nach den dabei entwickelten Ideen durch den Gemeinderat eine Konzeption verabschiedet. Im Juli 2008 wurde ein Architektenwettbewerb zur Bebauung der ersten Baufelder ausgeschrieben.

 

Ein zweiter städtebaulicher Wettbewerb wurde im Februar 2009 ausgeschrieben, die Sieger wurden im Mai 2009 ermittelt und bekannt gegeben. Dieser Wettbewerb bezog sich auf das „Campus II“ benannte Areal, in dem unter anderem die Ansiedelung von Wissenschafts - und Forschungszentren projektiert ist.

Straßennamen

 

Im Dezember 2010 beschloss der Heidelberger Gemeinderat die Benennung der neu angelegten Straßen und Plätze in der Bahnstadt. Im Bereich des Campus werden die Straßen nach Wissenschaftlern und Nobelpreisträgern mit Heidelberg-Bezug benannt, im Wohngebiet hauptsächlich nach den Heidelberger Partnerstädten.[8]

Erschließung durch den öffentlichen Nahverkehr

 

Die Bahnstadt wird zurzeit durch die Buslinie 33 der RNV bedient. In Zukunft ist eine weitere Erschließung durch zwei Linien der Straßenbahn Heidelberg (22 und 26) geplant, die derzeit am Rande der Bahnstadt entlang führen und zukünftig zentral durch den Stadtteil geführt werden sollen. Die Bauarbeiten hierfür begannen 2016 und sollen 2018 abgeschlossen sein.[9] Beide zukünftige Bahnen werden die Bahnstadt, wie bereits die Buslinie 33, mit dem Heidelberger Hauptbahnhof (Südausgang) und der Innenstadt (Bismarckplatz) verbinden.

Bildungs- und Forschungseinrichtungen

Schulen

 

[10]2017 soll die Grundschule des „Bildungs-, Betreuungs- und Bürgerhauses B³“ auf dem Gadamerplatz eröffnet werden

Institute

 

Skylabs

 

Regelmäßige Veranstaltungen

 

[11]Der Bahnstadtlauf wird jedes Jahr im Juli ausgetragen

Das Sommerfest der Bahnstadt findet zeitgleich zum Bahnstadtlauf statt

 

Einzelnachweise

Energiekonzept der Bahnstadt

Größte Passivhaussiedlung der Welt entsteht in Deutschland. In: Wirtschaftswoche, 12. September 2016. Abgerufen am 12. September 2016.

Pressemitteilung der Stadt Heidelberg vom 7. April 2008

„SkyLabs ist beispielhaft für die dynamische Entwicklung in der Bahnstadt“

www.heidelberg.de/servlet/PB/menu/1224480_l1/index.html

Stadt Heidelberg: Stadtteilgrenzen nach Beschluss des Gemeinderats 2012, PDF, 44 KB

Bericht auf den Seiten der Stadt Heidelberg

Bahnstadt: Straßen haben jetzt Namen

Straßenbahn in Heidelberger Bahnstadt: Gleisbau schreitet zügig voran. Rhein-Neckar-Zeitung vom 11. August 2016, abgerufen am 12. März 2017.

heidelberg-bahnstadt.de/bauarbeiten-am-b3-gehen-die-endphase

BAHNSTADTVEREIN – Stadtteilverein Bahnstadt e.V. – Heidelberg. Abgerufen am 7. Juni 2017.

All rights reserved - If you want to use this picture, please contact me!

 

I took this picture 31st of December in Heidelberg / Germany. It is a stitch of 7 pictures. I love it. I hope you like it as well.

  

I guess this picture will look great printed in big and hanging on a wall. Maybe someone is interested in buying a print...

Heidelberg es una ciudad situada en el valle del río Neckar . Es famosa por su centro histórico con el castillo de Heidelberg y la universidad más antigua de Alemania

 

Para esta universidad trabaja nuestra amiga Maria Rodriguez Luengo.

 

Una antigua compañera de coro, con la que tuvimos el placer de compartir la jornada, y con sus padres, que habían ido a visitarla.

 

Es una joven artista, una profesional que dirige coros y orquesta en un pais donde la música es parte importante.

 

Cantar a su lado, ha sido un enorme privilegio para mí.

!Bravo Maria ! y bravo por la música

Heidelberg Castle is a famous ruin in Germany and landmark of Heidelberg. The castle ruins are among the most important Renaissance structures north of the Alps.

The castle has only been partially rebuilt since its demolition in the 17th and 18th centuries. It is located 80 metres (260 ft) up the northern part of the Königstuhl hillside, and thereby dominates the view of the old downtown.

The Heidelberg Castle is one of the most famous ruins in Germany and the landmark of the city of Heidelberg. Until its destruction in the Palatinate War of Succession it was the residence of the elector of the Palatinate

The Brückentor from the Old Bridge.

This is a cemitery dedicated to the victims of the 1st and 2nd world wars, full of mistery. One of my favorite places for a walk on a sunny fall day.

in Heidelberg, Germany

The famous view from the philosophers way to Heidelberg historic center with the castle and the old bridge.

Spend part of the weekend at Heidelberg meeting up with friends form my days at University. I just love the place :-)

Die berühmte Stadtansicht von Heidelberg bietet sich einem vom Philosophenweg aus

Der montägliche IC 2056 ausnahmsweise ohne die übliche 181er Doppeltraktion mit 181 211 allein unterwegs von Heidelberg Hbf nach Saarbrücken Hbf.

  

L'IC 2056 Heidelberg Hbf - Saarbrücken Hbf normalement confié à une UM de bitension de la série 181 passe un pont à la sortie de Heidelberg au crochet de la seule 181 211.

Heidelberg [ˈhaɪdəlbɛʁk] ist eine Großstadt in Baden-Württemberg im Südwesten Deutschlands, unweit der Mündung des Neckars in den Rhein. Die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt ist bekannt für ihre malerische Altstadt mit der Schlossruine sowie für ihre renommierte Universität, die älteste Hochschule auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands. Sie zieht Wissenschaftler und Besucher aus aller Welt an.

 

Mit über 150.000 Einwohnern ist Heidelberg die fünftgrößte Stadt des Bundeslandes. Sie ist Stadtkreis und zugleich Sitz des umliegenden Rhein-Neckar-Kreises. Das dicht besiedelte Gebiet, in dem Heidelberg gemeinsam mit Mannheim und Ludwigshafen liegt, wird als Metropolregion Rhein-Neckar bezeichnet.

 

Heidelberg (German pronunciation: [ˈhaɪdəlbɛʁk] ( listen)) is a town situated on the River Neckar in south-west Germany. The fifth-largest town in the State of Baden-Württemberg after Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim and Freiburg im Breisgau, Heidelberg is part of the densely populated Rhine-Neckar Metropolitan Region. In 2011, over 149,000 people lived in the city.

 

A former residence of the Electorate of the Palatinate, Heidelberg is the location of Heidelberg University, well known far beyond Germany's borders. Heidelberg is a popular tourist destination due to its romantic and picturesque cityscape, including Heidelberg Castle and the baroque style Old Town.

 

Quelle: wikipedia

 

Sunset reflections in the River Neckar in Heidelberg, Germany

Heidelberg Altstadt on a beautiful summer´s evening,

 

© Andy Brandl (2013) // PhotonMix Photography

Don´t redistribute - don´t use on webpages, blogs or any other media without my explicit written permission.

See my "profile" page for my portfolio´s web address and information regarding licensing of this image for personal or commercial use.

  

ArchesAndAngles - Architectural Photography

 

Das Heidelberger Schloss ist eine der berühmtesten Ruinen Deutschlands und das Wahrzeichen der Stadt Heidelberg. Bis zu seiner Zerstörung im Pfälzischen Erbfolgekrieg war es die Residenz der Kurfürsten von der Pfalz. Seit den Zerstörungen durch die Soldaten Ludwigs XIV. 1689 und 1693 wurde das Heidelberger Schloss nur teilweise restauriert. Die Schlossruine aus rotem Neckartäler Sandstein erhebt sich 80 Meter über dem Talgrund am Nordhang des Königstuhls und dominiert von dort das Bild der Altstadt. Der Ottheinrichsbau, eine der Palastbauten des Schlosses, gehört zu den bedeutendsten deutschen Bauwerken der Renaissance.

  

Heidelberg Castle (in German: Heidelberger Schloss) is a famous ruin in Germany and landmark of Heidelberg. The castle ruins are among the most important Renaissance structures north of the Alps.

 

The castle has only been partially rebuilt since its demolition in the 17th and 18th centuries. It is located 80 metres (260 ft) up the northern part of the Königstuhl hillside, and thereby dominates the view of the old downtown. It is served by an intermediate station on the Heidelberger Bergbahn funicular railway that runs from Heidelberg's Kornmarkt to the summit of the Königstuhl.

We are lost in Heidelberg. But we don't care. We enjoy being lost here.

1 3 4 5 6 7 ••• 79 80