24. November 2012 Berlin-Rudow: NPD Demonstration und Proteste
Begleitet von Protesten lokaler Initiativen und einem großen Polizeiaufgebot marschierten am frühen Nachmittag ungefähr 70 Neonazis in Berlin-Rudow auf.

Die Mitglieder und Sympathisant_innen der NPD wollten mit ihrer Veranstaltung gegen die Eröffnung eines Flüchtlingsheim in diesem Neuköllner Ortsteil protestieren. Mit einem Marsch durch Rudow sollte dieser Protest bestärkt und Anwohner_innen für das Anliegen der Neonazis gewonnen werden.
Ein großer Teil der Bürger_innen dachte aber gar nicht daran mit der NPD anzubandeln und buhte die Marschierer aus.

Am Neudecker Weg Ecke Selgenhauer Weg kam der Neonaziaufzug dann zum stehen. Gegendemonstrant_innen versuchten auf die Marschroute zu gelangen, wurde jedoch von der Polizei zurückgedrängt.
Trotzdem ging es für die Neonazis hier aber nicht weiter, da außerdem eine Blockade von ungefähr 100 Menschen die Route im Selgenhauer Weg zwischen Ecke Benatzkyweg und Ecke Neuhofer Straße sperrte.

Der NPD blieb so dann nichts weiter übrig als umzukehren und den Marsch abzubrechen.
26 photos · 2,353 views