WU Campus, 1020 Wien (part of Viennese gardens/parks)
part of Gardens of Vienna | langgestreckt nebeneinandergereiht finden sich am WU Campus eine 'rostburg' des wirtschaftswissens, schwarzweisses, gegensätzlich wie Hajek-Keynes, buntes wie die wirtschaftslandchaft ist, kippendes wie wirtschaftsblasen und ein schwarzer monolith als endpunkt - diese herausforderung nimmt das landscaping an. Jedem gebäude sind (standortgerechte) pflanzen und ausstattung zugeordnet. Gleich bleibt die geradlinigkeit, die beschränkung auf wenige pflanzenarten pro freifläche und mineralischer mulch.

Gehölze: wiederholt eingesetzt bzw. am auffallendsten Ginkgos und Gold-Gleditschien (Gleditsia triancanthos 'Sunburst', vor dem schwarzen monolithen).

Sehr überzeugend. Heuer (=2015) werden die pflanzflächen schon mehr zugewachsen sein. Auf die weitere entwicklung bin ich sehr gespannt.

An eclectic collective of towering buildings (a black+white - antithetic like Hajek+Keynes, a colourful like the economic landscape, one tipping like an economic bubble, a rusty tower of economic knowledge and a black monolith at the end) surround an elongated pulbic space. Each building has its own plant selection, carefully selected for the particular site. Common elements are their straightforward design, the limited plant selection for each bed and mineralic mulch.

Woody plants: recurrent are Gingkos and Robinia 'Frisia' (in front of the black monolith).

Very convincing design. This year (=2015) the plantings in the beds will have matured. I'm looking forward to the future development.


de.wikipedia.org/wiki/Campus_WU
www.archdaily.com/447791/wu-campus-masterplan-busarchitek...
www.immonet.at/de/busarchitektur.htm
www.landschaftsarchitekt-batik.at/wu-wien-neubau-campus-b...

www.landschaftsarchitekt.at/ (Stefan Schmidt, landschaftsarchitekt)
30 photos · 58 views