Protestcamp gegen Nazifestival "Rock für Deutschland" am 4. und 5. Juli 2013 in Gera
Im Vorfeld des diesjährigen Hassmusik-Festivals "Rock für Deutschland" in Gera besetzten bis zu 50 Nazigegner_innen am Nachmittag des 4. Juli 2013 das vorgesehene Veranstaltungsgelände der Nazis vor dem Hauptbahnhof in Gera. 10 Zelte wurden errichtet und mehrere Transparente an einem leerstehenden Haus angebracht. Die Versammlungsbehörde genehmigte das Camp bis zum 5. Juli um 6 Uhr und die Polizei räumte die verbliebenen 25 Camper wenige Stunden danach. Die Nazis hatten für den gleichen Tag um 13 Uhr ihren Aufbaubeginn angekündigt. Am 6. Juli soll das rechte Großkonzert dann beginnen, verschiedene Proteste wurden angekündigt.
41 photos · 555 views