ICAN Civil Society Forum Oslo
Im Vorfeld der norwegischen Konferenz über humanitäre Folgen von Atomwaffen organisierte ICAN (International Campaign to Abolish Nuclear Weapons) vom 2. – 3. März ein zivilgesellschaftliches Forum, ebenfalls in Oslo. Mehr als 700 Aktivisten aus der ganzen Welt nahmen teil. Im Forum ging es, neben dem Schwerpunkt "humanitäre Folgen von Atomwaffen" auch um Werkzeuge für erfolgreiche Kampagnenarbeit und neue Wege der Mobilisation, Kommunikation und politischer Aktionen, darum, wie wir von früheren Kampagnen lernen und von welchen „Best Practice“-Beispielen wir uns Anregung holen können, um die Frage, wie Verträge entwickelt werden, oder wie man mit ethischen Argumenten den üblichen Pro-Atomwaffen-Argumenten und Interessengruppen widersprechen kann. Es gab einen „Marktplatz“ für NGO’s, eine Party, ein Konzert, eine Rednerecke (speakers’ corner) und am ersten Abend eine sehr erheiternde und spannende Diskussion mit Martin Sheen und Reverent John Dear.

Teilnehmer berichten aus Oslo auf unserem Blog:
Lars Pohlmeier, (Arzt und europäischer Vorsitzender der IPPNW): atomwaffenfrei.wordpress.com/2013/03/02/abrustungshelden-...
Judith Achenbach (Studierendensprecherin der IPPNW): atomwaffenfrei.wordpress.com/2013/03/04/wir-sind-viele-un...
Darius Reinhardt (Student und Teilnehmer der BANg-Jugenddelegation): atomwaffenfrei.wordpress.com/2013/03/05/herzliches-willko...

Offizielle Webseite (auf englisch): www.goodbyenuk.es/
21 photos · 74 views