Tiessenkai und Yachthafen
Wer ein wenig nostalgisches Hafenambiente schnuppern möchte, ist am Tiessenkai richtig. Dieser Schutz- und Sicherheitshafen wird gern von alten Frachtseglern angelaufen, die Gruppenfahrten o.ä. anbieten. Kleine, eingeschossige Kontorhäuser und das ehemalige Packhaus ergänzen das beschauliche und historisch interessante Bild. Der Kai wurde 1976 nach dem Schiffsausrüster Hermann Tiessen benannt. Die Firma ist noch ansässig in einem der Kontorhäuser. Der Kai geht im Westen über in eine Grünanlage mit dem altem Leuchtturm und der ehemaligen Lotsenwartehalle, heute der Gaststätte "Fördeblick".
28 photos · 93 views