Schlosspark Pottendorf, Niederoesterreich
part of Public Gardens in Austria | 1802 kaufte Fürst Nikolaus II. Esterhazy das aus romanisch/gotischer zeit stammende barock überformte wasserschloss Pottendorf, gelegen auf der kleinsten von drei durch Arme des Fischa-Flusses gebildeten inseln. Es entwickelte sich rasch zum lieblingsprojekt des fürsten, der im modernisierten schloss seine gemäldesammlung unterbrachte. Zwischen 1804 und 1808 wurde ein üppiger landschaftspark angelegt – die drei Fischaarme wurden mit unterschiedlichsten brücken überspannt, und hunderte schwäne zogen am wasser ihre bahn. Das schloss und die grosse freistehende gotische kapelle sind nach dem zweiten weltkrieg stark verfallen, der park konnte 2006 von der gemeinde Pottendorf gekauft werden und wird seither revitalisiert.
ganzjährig geöffnet
-
In 1802 Nikolaus II Prince Esterhazy bought the moated castle Pottenstein, a romanic/gothic building reconstructed during the baroque era. It lies on the smallest of three isles in the Fischa river, and soon was the dearest oft he Princes projects. The modernized castle housed his collection of paintings and between 1804 and 1808 one oft he largest landscape gardens of the era in Lower Austria was designed. A multitude of bridges spanned the Fischa channels and hundreds of swans adorned the waters. The castle and the freestanding gothic chapel fell into disrepair after WWII. The park was acquired by the Pottendorf municipality and is revitalized.
Open year-round.

Quelle/Source:
Oasen der Stille, Brandstätter 2008
www.hoege.at/index.htm/Willkommen.html
www.rotherhof.at/schlossbesitzer.html

video: Schlossruine Pottendorf eine Liebeserklärung ohne Worte
alte ansicht / old view

google map g.co/maps/28a8q
72 photos · 2,127 views