new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Was die Energieversorger am EU-Emissionshandel verdienen | by Oeko-Institut e.V.
Back to photostream

Was die Energieversorger am EU-Emissionshandel verdienen

Mitnahmeeffekte aus der Gratiszuteilung 2005 bis 2012 in Milliarden Euro

 

Aufgrund der kostenlos zugeteilten Emissionszertifikate im EU-Emissionshandel (EU ETS) erzielen Energieversorger und Industrieunternehmen in Deutschland Milliarden bzw. mehrere Hundert Millionen Euro Zusatzgewinne für die erste und zweite Handelsperiode (2005-2012). Da der CO2-Preis im Bereich der Stromerzeugung auf den Strompreis überwälzt wird, konnten die Stromerzeuger umfangreiche Zusatzerträge realisieren, die maßgeblich auch als Ergebnis der kostenlosen Zuteilung von Emissionsberechtigungen entstehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Öko-Instituts im Auftrag des WWF Deutschland. Unter Berücksichtigung der auch zur Abschöpfung der Zusatzerträge aus dem EU ETS konzipierten Kernbrennstoffsteuer (die ab 2011 eingeführt wurde) belaufen sich die Zusatzerträge für die analysierten Stromerzeuger in der ersten und zweiten Handelsperiode des EU ETS voraussichtlich auf 38 Milliarden Euro (ohne Kernbrennstoffsteuer) bzw. 35,6 Milliarden Euro (mit Kernbrennstoffsteuer).

 

In der Übersicht erzielen die fünf großen Stromerzeuger folgende Zusatzerträge:

 

• E.ON: etwa 13,4 Milliarden Euro (ohne Kernbrennstoffsteuer) bzw. 12,3 Milliarden Euro (mit Kernbrennstoffsteuer)

 

• RWE: etwa 10,3 Milliarden Euro (ohne Kernbrennstoffsteuer) bzw. 9,6 Milliarden Euro (mit Kernbrennstoffsteuer)

 

• Vattenfall Europe: 5,7 Milliarden Euro

 

• EnBW: 6,4 Milliarden Euro (ohne Kernbrennstoffsteuer) bzw. 5,9 Milliarden Euro (mit Kernbrennstoffsteuer)

 

• Evonik: voraussichtlich etwa 2,1 Milliarden Euro

 

Weitere Informationen in der Studie „Zusatzerträge von ausgewählten deutschen Unternehmen und Branchen im Rahmen des EU-Emissionshandelssystems“ (2011)

 

www.oeko.de/oekodoc/1136/2011-019-de.pdf

 

1,425 views
0 faves
0 comments
Taken on September 26, 2012