new icn messageflickr-free-ic3d pan white
Buddha is a Bridge | by h.koppdelaney
Back to photostream

Buddha is a Bridge

Buddha's advices are a bridge to your Self

 

"Only in your Self you find peace", Rinpoche said.

"Buddha is your Self."

He smiled at me. "I see your inner fights. Very little peace. Inner conflict is an aspect of the path. Peace outside. But conflict inside."

"Very heavy", I answered.

"Yes", he said and stopped smiling. He raised his arms and shouted: "Booom!"

After ten seconds of silence he continued: "One day the conflict stops, because you don't care any longer about duality. You cut thinking. No. The cut happens..."

He snickered and left the Bridge behind.

 

HKD

 

 

Unsere Erziehung führt uns zum Denken und dieses Denken beschleunigt sich immer mehr. Es wird brillant, fliegt in die höchsten Höhen abstrakter Konzepte und entwickelt immer neue Ideen.

Auf diese Weise stößt es schließlich auf sich selbst, erkennt die Dualität und den inneren Widerspruch. Selbstkritik führt zu Selbsterkenntnis, Selbsterkenntnis spitzt sich zu bis zur höchsten Verzweifelung und stürzt schließlich erschöpft ins Nichts.

Das Nichts ist die Unfähigkeit, richtig und falsch weiterhin auseinander zu halten. Im Nichts sind richtig und falsch aufgelöst.

Durch diese Auflösung tritt innerer Friede ein. Man weiß zu keinem Zeitpunkt im eigenen Leben ob ein Geschehen richtig oder falsch ist oder war. Natürlich glaubt man, man wisse oder könne wissen. Dieser Glaube erzeugt die geistige Unruhe die ständig herausfinden möchte, was richtig oder falsch ist, um dann das Richtige zu tun. Was heute noch richtig erscheint, kann morgen schon falsch sein...

 

Die demütige Haltung von Sokrates, der sagte: "Ich weiß, dass ich nichts weiß." wurde vom Orakel in Delphi als höchste Wahrheit erkannt.

Aus meiner Erfahrung kann ich bestätigen, dass Sokrates' Erkenntnis auch auf mich zutrifft.

Sobald du weißt, dass du nichts weißt und auch nicht wissen kannst, tritt die innere Entspannung ein. Sie verliert sich immer wieder in den Ansprüchen des Alltags, und die alte Gewohnheit zu versuchen, alles ausgiebig zu bedenken und zu regeln, tritt wieder auf. Das Ego muss denken. Aber man kommt auch wieder in die Geistesruhe zurück.

 

Sokrates hatte durch seine Erkenntnis die wahre "Ein-Sicht" erlangt und sich dem Fluss der Dinge übergeben.

 

Eine Gesellschaft, die primär auf Wettbewerb und Leistung und nicht primär auf Weisheit abzielt, kann keinen Frieden finden.

Vielleicht findet rechtzeitig ein Umdenken statt und Philosophie und Weisheit werden künftig als erste Ziele genannt. Ich bin mir sicher, dass Weisheit nicht auf Wettbewerb verzichtet.

Wettbewerb und Leistung sind unabdingbar, doch könnte es von Vorteil sein, wenn sie nicht sich selbst - und damit den natürlichen Instinkten - überlassen bleiben sondern Weisheit sie leitet.

 

Ich wünsche mir Weisheit in der Politik!

 

HKD

 

 

If you like to see my latest video:

 

Path of Wisdom

 

www.youtube.com/user/koppdelaney

 

Due to my philosophy I live off donation. If you like to support me and my work, please follow this link:

www.koppdelaney.de/koppdelaney.de/donations

 

Feel blessed.

 

H.Kopp-Delaney

 

80,836 views
82 faves
97 comments
Taken on July 2, 2009